Schlagwort-Archive: Protest

Facebook, eine Diskussion – und als sogenanntes soziales Netzwerk nur bedingt tauglich

Gleich mal zu Beginn ein Hinweis: Ich werde meinen Facebook-Account nicht löschen, ich werde ihn nur nicht mehr nutzen. Ich bin und bleibe Google+-Nutzer.

Ich habe schon länger ein richtig schlechtes Gewissen, es kommen zu wenige Beiträge zur Zeit von mir im FIWUS. Ich habe mich dazu überreden lassen, mich an einer Aktion zu beteiligen, welche über Facebook läuft, ausgerechnet auf einer Plattform, die ich wirklich auf den Tod nicht ausstehen kann. Es ist aber auch wirklich nicht leicht, zu beschreiben, was mich auf Facebook so abstößt. Weiterlesen

Advertisements

#Blockupy – und die Scheiss-Angst der Banker

Frankfurt am Main im Ausnahmezustand, wahrscheinlich haben die Geldhaie schon längst natürlich nach der Armee und Panzern bei der Politik gerufen, nur hat mal wohl niemand so genau hin gehört, denn diese Finanzjongleure haben mal wieder mächtig übertrieben. Frankfurt als Bankenstandort war und wird auch niemals in Gefahr sein, es sei denn, die Banker legen selbst Hand an an ihr liebstes Spielzeug, den Derivaten und sonstigen Titeln, mit denen leistungslos Geld ‘vermehrt’ wird. Weiterlesen

Eine neue AKTION … und WIR müssen noch nicht mal auf die Straße zum Protestieren

WIR, gemeint sind ALLE Bürger und Wähler, das Volk gemeinhin, haben ja eigentlich viele Möglichkeiten, unserem Unmut Ausdruck zu verleihen und hier habe ich heute endlich eine Idee gefunden, welche sich ganz einfach umsetzen lässt.

Es gibt aber einen Weg, wie man – ganz bequem und völlig ohne eigenes Risiko ein Zeichen setzen kann, das die Schreibtische in Parteien, Konzernen und Medien in Brand setzt:

der erste nationale Kaufnixtag am 4.Juli 2012

An jenem Tag, an dem die führende Weltmacht ihre Unabhängigkeit von alten feudalen imperialen Mächten feiert, ist ein guter Tag, an dem wir Bürger, die nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland die wahren Herrscher dieses Landes sind, unsere Unabhängigkeit demonstrieren und den neuen ungerechten und gemeinen Strukturen zeigen, das wir nicht alles mit uns machen lassen.

Quelle: Hier der komplette Beitrag

Verbreitet diese Idee … es kommt keiner, der mitmacht, zu Schaden.