GIER – die neue unheilige Religion

Ich habe jetzt den kompletten Film eingebunden, da die drei Cuts etwas zu viel Unterbrechung waren.

Besonders die letzten zehn Jahre waren für die Arbeitgeber und die sogenannten Besitzenden fast ein Tanz ums goldene Kalb, denn die Finanzwirtschaft in Verbindung mit einer unsäglichen Politik gegen die wirklich Produzierenden, wir können natürlich auch von Arbeitnehmern sprechen, haben dem sogenannten oberen 1% Gewinne verschafft, welche mehr als unanständig sind. WIR alle, die wir nicht zu diesen 1% der Reichen und der Gewinner dieser Krise seit 2008 gehören, sind inzwischen in deren Geiselhaft.

Hier der komplette Film

Die GIER ist zu einer neuen Religion geworden. Die derzeitigen Tarifrunden und auch die angedachte Rentenerhöhung sprechen wahrlich ein ganz eigene Sprache, welche den derzeitigen Zustand in dieser Gesellschaft weiter verfestigen soll, was natürlich auf Dauer aus der Sicht der Besitzenden schon mehr als kurzsichtig ist, man könnte es inzwischen schon als ausgemachte Blödheit bezeichnen, denn schon jetzt jammern die Firmen dieser Realwirtschaft nach Fachpersonal, was sie natürlich auf Dauer nicht bekommen, wenn sich die Massen der Arbeitnehmer endlich ihrer Macht wieder bewusst werden und dies kann nicht mehr so lange dauern.

Die Politik dieser Nicht-Regierung feiert weiterhin fröhlich mit den etablierten Medien solche ‘Entscheidungen’ dann auch noch als großartige Errungenschaft, obwohl sie genau wissen, dass nur eine Seite von diesen sogenannten Wohltaten profitiert.

Berlin – Seit Jahren diskutieren Gewerkschaften, Parteien und Arbeitgeber über die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns und parallel dazu wächst der Niedriglohnsektor immer weiter. Zwischen 1995 und 2010 ist die Zahl der Menschen in Deutschland, die weniger als 9,15 brutto pro Stunde verdienen, um mehr als 2,3 Millionen gewachsen.

Quelle: Hier weiterlesen

Echte Kritik an diesen Zuständen schwingt in diesen Beiträgen der Medien schon lange nicht mehr mit, man lebt ja in einer relativ sicheren Parallel-Welt, welchen den Beitragsschreibern noch immer eine Sicherheit vorgaukelt, die sie einfach nicht als Hokuspokus erkennen wollen. Die Medien dienen diesen Zampanos so absolut ergeben, wie die Kuh, welche nicht weiß, dass sie doch irgendwann auf der Schlachtbank landet.

Einiges deutet momentan auch auf eine Neuwahl hin. Wie ich aus aktueller Quelle erfahren habe, will “Merkel in Afghanistan bleiben und kämpfen” um “ihre Freiheit am Hindukusch zu verteidigen”. Das nenne ich mal beispielhaft. Das Deutschland mal eine Kanzlerin in die Wüste schickt, ebenfalls. Ich denke, das ist auch ein konsequentes Verhalten, denn wenn die Deutschen wirklich erfahren, was im ESM – Vertrag steht und was das für uns auf der Straße und im Büro bedeutet, wird sie ihre Freiheit sowieso mit der Waffen verteidigen müssen, denn sonst droht wohl Kerkerhaft. Doch bleiben wir erst mal beim ESM-Vertrag – einem 700-Seitenwerk in Fachidiotisch, das niemals jemand lesen wird. Darum ist es ja auch so geschrieben worden: Abschreckung ist schon lange ein erfolgreiches Prinzip in der Wirtschaft. Der europäische Bund der Steuerzahler hat aber jetzt doch mal nachgelesen – und eine Kurzfassung geliefert, damit auch jene wissen, was dort gemauschelt wurde, die vor lauter Arbeit gar keine Zeit haben, sich um einen solchen Mist zu kümmern.

Quelle: Hier weiterlesen

Die unglaubliche Schwemme an Bargeld wird sich irgendwann in nächster Zukunft als ein Tsunami entwickeln, welcher den von Fukushima wie ein Plätschern in der Badewanne aussehen lässt. Die Banken und ‘Finanzdienstleister’ ersticken schon jetzt im Geld und könnten wie Dagobert Duck sogar darin baden, aber ihnen wird es halt niemals in den Sinn kommen, dass dieses Geld ihnen gar nicht gehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s