Auch sogenannte Obdachlose haben Menschenwürde

Ich habe heute mehr als einmal überlegt, diesen Beitrag schon früher zu veröffentlichen, denn geschrieben wurde er schon am Samstag, den 04.02.2012, aber ich wollte dem Geschäftsführer der Haus-Inhaber-Gesellschaft aus Gründen der Fairness die Möglichkeit einer Stellungnahme geben. Diese Möglichkeit wurde nicht genutzt, da man offensichtlich nicht der Meinung ist, mit ‘Pennern’ überhaupt in einen Dialog zu treten. Ich bin mir schon bewusst, dass wir vom FIWUS den Verbreitungsgrad einer Bild-Zeitung haben und dadurch auch keinen besonderen Eindruck hinterlassen, aber jetzt stehen die Fakten nun mal im Internet und werden doch so manchen Menschen zum Nachdenken bringen.

Seit 10 Monaten lebe ich jetzt im Passauer Obdachlosenasyl Danziger Str. 18 und konnte mir dadurch schon einen relativ guten Eindruck von dieser Art der Unterbringung Wohnungsloser verschaffen. Da ich, wie schon in anderen Beiträgen erwähnt, gesundheitlich nicht mehr im Vollbesitz meiner normalen Kräfte bin, verlasse ich auch nur recht selten das Haus, denn ich habe garantiert noch nicht vor, ja nur recht frühzeitig den Löffel abzugeben, sozusagen ‘sozialverträglich’.

Natürlich gibt es auch hier in diesem Haus solche und solche menschlichen Charaktere, aber seit zirka einem halben Jahr haben die größten Krawallmacher das Haus auf die eine und andere Art verlassen (müssen) und es gibt ein recht unverbindliches, manchmal sogar höfliches Nebeneinander des Lebens und Wohnens. Ich persönlich halte mich für gewöhnlich ganz zurück, da ich zum Beispiel keinen Alkohol trinke und somit mich auch nicht dadurch selbst in eine Lage bringe, in der ich die Kontrolle verlieren könnte. Durch mein eigenes Verhalten bin ich für Alkoholiker auch uninteressant und kenne somit die wenigsten Leute hier im Haus, bekomme aber trotzdem im großen und Ganzen fast alles mit.

Als ich einen Tag vor meinem Herzinfarkt im April 2011 diesen Beitrag schrieb, war dies nur ein erster und winziger Eindruck von einem Leben, dass inzwischen schon 10 Monate andauert und nur durch eigene Willenskraft für mich persönlich erträglicher wurde, da ich durch Hilfe von meiner Betreuerin und auch eigenen Geldmitteln mir einige wichtige sogenannten ‘Bequemlichkeiten’ erarbeitete.

Dieses Haus gehört der “WOHNUNGS- UND GRUNDSTÜCKS-GESELLSCHAFT PASSAU MBH – WGP” und gehört somit der Stadt Passau. Regiert wird Passau von einem SPD-Oberbürgermeister. Dass ich persönlich nicht mehr besonders viel von dieser Partei halte, was ich schon mehrfach im FIWUS verlautbarte, hat aber nichts mit diesem Beitrag hier zu tun, mir geht es diesmal um Grundsätzliches zu dieser Behausung und den damit befassten Eigentümern.

Zur Zeit herrscht Eiszeit in Deutschland und Passau als solches ist nicht gerade mit milder Temperatur gesegnet, denn diese Stadt wird immerhin “Drei Flüsse-Stadt” genannt und durch diese Flüsse ergeben sich besonders im Winter schon zum Teil extreme Umgebungstemperaturen, welche man eigentlich nur noch in festen Behausungen durchstehen kann. Nur nicht in der Danziger Str. 18.

Derzeit um 17:30 Uhr beträgt die Temperatur im Treppenhaus und in den Fluren und Sanitäreinrichtungen ca. 7 Grad Celsius, so was könnte man auch als Kühlschranktemperatur bezeichnen und dies ist nicht nur meiner Meinung nach menschenunwürdig. Die Funktionalität der Sanitäreinrichtungen ist ebenfalls unter aller Sau, wobei natürlich dazu gesagt werden muss, dass es zum großen Teil auch an früheren sowie auch an derzeitigen Bewohner hier gelegen hat, dass dieses Haus so herunter gekommen ist. Der Hausverwalter versucht wohl, diesen Zustand zeitnah zum Besseren zu verändern, hat aber eigentlich keine Einflussmöglichkeiten gegenüber dem Hauseigentümer oder auch nur ansatzweise gegenüber der Stadtverwaltung. ‘Penner’ haben nun mal keine Lobby. Ich hätte gern noch einige Fotos hinzu gefügt, habe aber zur Zeit kein entsprechendes Kabel, um die Bilder vom Handy auf den Computer zu übertragen, aber ich versuche es nach zu holen.

Advertisements

0 Antworten zu “Auch sogenannte Obdachlose haben Menschenwürde

  1. Lehrreicher Blogpost. Cool, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s